Herzlich Willkommen
Webcam - tolle Aussicht
Restaurant
Festlichkeiten und Take Away
Spielplatz, Generationenparcours
Geschichte, Auftrag
2014 - 100 JAHRE WALDRAIN
Fotos
Anfahrt
Besuchen Sie den Fernsehturm
Gipfeltreffen
Offene Stellen
Übernachtung
Externe Links
Herbstzeit - Kürbiszeit
   
 






















· Das Restaurant Waldrain ist ganz im Grünen, zwischen Wald und Wiesen, 500 M.ü.M. gelegen. Bei klarem Wetter sehen Sie die Berner- und die Innerschweizer Alpen.

. Es hat einen grossen Parkplatz, Parkplätze hinter dem Haus und wird vom Öffentlichen Verkehr bedient.

· Es wurde 1914 als Ausflugsrestaurant "Kaffeehalle" im ForsthausstiL eröffnet mit dem Zweck, Ausflügler günstig zu verpflegen.

· Bis 1979 wurden Gäste von den „Seminaristen“ (Theologiestudenten) der Pilgermission St. Chrischona bedient. Seither ist Selbstbedienung.

· 1996 wurden Restaurant, Terrasse und Küche renoviert. Die einladenden Räume im 1. Stock (80 Sitzplätze, unterteilbar und 20 Sitzplätze) laden sowohl Tagesgäste wie auch Gruppen ein zum Geniessen und sich erholen. Zum Waldrain gehört der 2013 als "Generationenparcours" erneuerte Spielplatz, www.generationenparcours.ch.

· Seit 2006 wird der Betrieb vom Pächterehepaar Daniel & Doris Balliet-Hallauer als Familienbetrieb geführt.

· Das Waldrain freut sich über 70‘000 Besucher im Jahr und beschäftigt 18 Mitarbeitenden, hauptsächlich in Teilzeitstellen.

. Wir bilden Lehrlinge aus in der Küche.

· In der Selbstbedienung erhalten Sie
  ·  Ein feines Frühstück ab 9 Uhr
  ·  Täglich wechselnde Mittagsmenus, ein Salat- und ein grosses Kuchenbuffet
  ·  Feine selbstgemachte Glace

· Gruppen und Bankette feiern werden sowohl tagsüber wie auch abends gerne und werden bedient. In der warmen Jahreszeit auch im Garten unter den Lindenbäume.

· Party-Service.

· Die Küche verarbeitet viel frisches Gemüse und auh die Konditorei produziert die Backwaren und die Glace selbst.

· Ein Automat mit Getränken und Knabbersachen wartet rund um die Uhr auf Sie auf der Terrasse.



Etwas Böses entschuldigen heisst einfach, es ignorieren; so tun, als wäre es gut. Vergebung aber muss, wenn sie wirksam sein soll, nicht allein gewährt, sondern auch empfangen werden – und ein Mensch, der nicht zugibt, schuldig zu sein, kann keine Vergebung empfangen.
Clive Staples Lewis